Ansichtssache

Halb voll oder halb leer? Die Sache mit dem Wasserglas wäre so einfach, wenn es nur Optimisten und Pessimisten gäbe. Da sind aber auch noch die Realisten, Altruisten, Opportunisten, Idealisten, Fundamentalisten und alle anderen, die ihre Fragen an das Glas stellen: Wer hat von dem Wasser überhaupt schon getrunken? Reicht es für alle? Wer spült danach das Glas? Ist das Glas nicht schön? Dürfen wir überhaupt Wasser trinken? Ist es vielleicht vergiftet? Werden wir von der Wasser-Mafia manipuliert?
In seinem dritten Kabarettprogramm ist Gregor Pallast nicht nur politisch sondern wird auch philosophisch, schlägt den Bogen vom Wasserglas zur großen und kleinen Politik und stellt die Frage, was wir brauchen, wie viel davon und ob das reicht, um glücklich zu sein. Das alles ist Ansichtssache.

Premiere hat das neue Programm am 27. November 2019 Im Bonner Pantheon. Aber auch mit seinem ständig aktualisierten Programm „Verwählt?“ 2.0 ist Gregor Pallast weiterhin auf Tour.

Gregor Pallast

Gregor Pallast ist eine Rarität: Ein waschechter politischer Kabarettist der alten Schule, aber auch ein vielversprechender Durchstarter, der gerade erst am Anfang seiner Karriere steht.

Mit scharfem Blick und noch schärferem Verstand bezieht er Position, analysiert und klärt auf. Er konfrontiert die Mächtigen mit ihren eigenen Worten, hinterfragt das Offensichtliche und nimmt den Kampf mit der Realsatire auf. Sein Publikum geht am Ende des Abends mit einem neuen Blick auf die eine oder andere scheinbare Selbstverständlichkeit nach Hause.

Video

Gedanken zur Sommerzeit

Klimakonferenz in Bonn

Prix Pantheon Finale

Presse

Zwischen Faktencheck und Staunen bleibt dem Zuschauer nur die Bewunderung mit offenem Mund.

– Süddeutsche Zeitung

Gregor Pallast stellt die Sinnfrage, erreicht aber auch die Zwerchfellmuskulatur.

– WDR 5

Pallast ist erfrischend, bissig und lässt einem gern einmal das Lachen auf den Lippen gefrieren.

– Salzgitter Zeitung

Intelligente Komik vom Feinsten.

– Rheinische Post

Satirisch, mitunter sogar richtig böse, mit einem exzellenten Spannungsbogen und vor allem dem Mut, auch mal für ein paar Minuten ohne Lacher auszukommen.

– Bonner Generalanzeiger

Messerscharfe Analyse unserer Gesellschaft.

– Aachener Zeitung

Der 40-jährige seziert die „Demokratie im Endstadium“.

– Rheinzeitung

Termine

Wenn du den obersten Termin entfernst, musst du dran denken, dass du beim nächsten Termin unter Content Settings das Feld "Active as Default" aktivierst!

19:00 Uhr | Stadtsaal

Finale des Kabarettwettbewerbs "Paulaner Solo 2019"

20:00 Uhr | Kukturzentrum Hofgut Reinheim

Vorrunde des Kabarettwettbewerbs "Reinheimer Satirelöwe"

20:00 Uhr | Subiaco in der Majolika

Soloprogramm „Verwählt?“ 2.0

20:00 Uhr | Rindchens Weinkontor Eppendorf

Vorpremiere des neuen Soloprogramms "Ansichtssache"

20:00 Uhr | Hotel Mattheisen, Worringen

Soloprogramm „Verwählt?“ 2.0

20:00 Uhr | Theater im Walzwerk

Vorpremiere des neuen Soloprogramms "Ansichtssache"

20:00 Uhr | Südbahnhof

Vorpremiere des neuen Soloprogramms "Ansichtssache"

20:00 Uhr | Kreaforum Morenhoven

Soloprogramm „Verwählt?“ 2.0

20:00 Uhr | Theater "Takelgarn"

Vorpremiere des neuen Soloprogramms "Ansichtssache"

20:00 Uhr | Pantheon
Auszüge aus "Ansichtssache" - Benefiz zugunsten von "Wünsch Dir was e.V."

20:00 Uhr | Pantheon

Premiere des neuen Soloprogramms "Ansichtssache"

Kontakt

Oniro-Media

Christos Smilanis & Marc Bell
Bruno-Schmitz-Str. 36
40595 Düsseldorf
Tel.: + 49 (0) 211 179 481 51
E-Mail: mail@oniro-media.com

Scroll Up